Onlinepraxis Sara Gonzalez
Traumatherapeutin
Onlinepraxis Sara Gonzalez
Traumatherapeutin
Onlinepraxis Sara Gonzalez
Traumatherapeutin
Onlinepraxis Sara Gonzalez
Traumatherapeutin
Direkt zum Seiteninhalt
Leistungen
Einsatzgebiete der Hypnose bei akuten und chronischen Schmerzen - Schmerzfrei mit Hypnose

Rückenschmerzen mit Brainspotting und Hypnose behandeln
Schmerzen mit Hypnose behandeln

Schmerzzustände, wie z. B. Rückenschmerzen lassen sich gut mit Hypnose behandeln. Schmerzursachen sind dem Bewusstsein meistens nicht zugänglich. Psychische Ursachen für den Schmerz können mittels Hypnose oder mit Hilfe des Körperpsychotherapieverfahrens Brainspotting analysiert werden und erfragt, ob die Schmerzen noch im System gebraucht werden. Falls ja, handelt es sich hierbei um aktuelle Verhaltensweisen, gegenwärtige oder vergangene Konfliktsituation, die entsprechend geändert oder aufgelöst werden können. Sind die Ursachen gefunden, lässt sich der Schmerz mit Hypnose endgültig abschalten. Auch hartnäckige Schulterverspannungen lassen sich mit Hilfe der Hypnose lösen.

Schmerzzustände sind fast immer der Ausdruck von konfliktbehafteten Situationen, Belastungen oder längeren, stressreichen Episoden. Meistens geht es um Grenzüberschreitungen im weitesten Sinne. Zu starke Anforderungen im beruflichen Bereich, in der Partnerschaft, durch Kinder. Zu frühe Übernahme von Verantwortung. Je stärker die Psyche belastet ist, desto stärker werden die Schmerzen.

Rückenschmerzen können sich überall an der Wirbelsäule bemerkbar machen, am häufigsten ist aber der Schultergürtel und der Lendenwirbelsäulenbereich betroffen.
Generell können Schmerzen, die mit psychischen Ursachen zusammenhängen, überall im Körper auftreten. Migräne, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen (Arthritis, Entzündungen), Magenschmerzen, Magenbeschwerden, entzündliche Darmerkrankungen, sind ein Ausdruck des Körpers mit einem Hinweis darauf, das etwas im Leben nicht stimmig ist.

Hypnose eignet sich hervorragend, um das eventuell vorhandene Schmerzgedächtnis aufzuheben. Hypnose ist in der Schmerztherapie schon seit Jahren auf dem Vormarsch, man kann Hypnose z. B. auch bei der Zahnarztbehandlung anstelle einer Betäubungsspritze einsetzen. Klienten können die Technik der Selbsthypnose erlernen, die sie nach der Behandlung zu Hause anwenden können um Schmerzzustände in der Intensität herunterzuregeln.
Einsatzbereiche der Hypnose in der Therapie von Schmerzen
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Kieferschmerzen


  • Magenschmerzen
  • Darmerkrankungen
  • Gelenkschmerzen (Knieschmerzen, Entzündliche Schmerzen)
  • Herzschmerzen
  • Phantomschmerzen
Nachfolgend ein Fallbeispiel, in dem ich nicht mit Hypnose, sondern mit Brainspotting gearbeitet habe. Brainspotting ist ebenfalls hervorragend für die Behandlung von körperlichen Erkrankungen geeignet, da es eine Körperpsychotherapie ist und, vereinfacht ausgedrückt, die Erinnerung "aus dem Körpergedächtnis ziehen kann".
Zurück zum Seiteninhalt