Onlinepraxis Sara Gonzalez
Heilpraktikerin für Psychotherapie
- Traumatherapeutin -
Onlinepraxis Sara Gonzalez
Heilpraktikerin für Psychotherapie
- Traumatherapeutin -
Onlinepraxis Sara Gonzalez
Heilpraktikerin für Psychotherapie
- Traumatherapeutin -
Onlinepraxis Sara Gonzalez
Heilpraktikerin für Psychotherapie
- Traumatherapeutin -
Direkt zum Seiteninhalt
Fallbeispiel Hypochondrie
Leistungen
Fallbeispiel - Aufhebung der Hypochondrie mit Tiefenhypnose - Analytischer Hypnose
Eine weibliche Klientin, 37 Jahre alt, suchte mich in meiner Praxis auf. Sie beschrieb eine irrationale Angst vor Erkrankungen, die sie schon seit ca. 15 Jahren hatte. Ihre Gedanken drehten sich hauptsächlich um Erkrankungen des Unterleibes, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkrebs, Eierstockkrebs. Desweiteren war sie Raucherin und hatte permanent Angst an Lungenkrebs zu erkranken, Ihr Vater war daran gestorben. Sie verbrachte oft stundenlang Zeit im Internet um über diese Erkrankungen und deren Symptomatik zu recherchieren. Sie ärgerte sich darüber, konnte dies aber aus eigener Kraft nicht abstellen.

Ich arbeitete mit ihr mit analytischer Hypnose und sie sah sich zuerst selbst mit einem glühenden, roten Gehirn vor ihrem Computer sitzen. Aus der Situation heraus bat ich ihr Unbewusstes die Entstehungsgeschichte zu suchen und sie erinnerte, dass sie mit 5 Jahren, wegen einer Blinddarmentzündung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Sie sah den Arzt in der Hypnose und sie fühlte sich als Fünfjährige absolut unverstanden. Sie verstand nicht, warum sie im Krankenhaus war und sie beschwerte sich, dass ihr Niemand erklärte, warum sie ins Krankenhaus gekommen ist und dort bleiben musste. Ich fragte sie, ob es ihr denn geholfen hätte, wenn es ihr Jemand ausführlich erklärt hätte und ob sie das denn verstanden hätte. Daraufhin antwortete sie empört (mit einer kindlichen Stimme): „Ja, natürlich! Ich bin zwar erst fünf, aber ich bin nicht doof“. Weder der Arzt, noch die Krankenschwestern nahmen sich damals die Zeit ihr zu erklären, was los ist.

Ich bearbeitete die Situation mit verschiedenen Hypnosetechniken, versicherte mich bei ihrem Unbewussten, dass es nicht noch weitere Auslösesituationen gab, und verankerte die neuen Annahmen. Hypnose ist ein effektives, wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zur Behandlung von psychischen und körperlichen Erkrankungen.

Wir haben für die Beendigung der Hypochondrischen Störung nur diese einzige Hypnosesitzung benötigt, es waren keine Nacharbeiten notwendig. Die Klientin ist genesen.

Die Klientin hat sich mit der Veröffentlichung ihrer Geschichte einverstanden erklärt. Ich bedanke mich herzlich.

Lass Dich gerne von mir kostenlos telefonisch beraten.
Ich erkläre Dir, wie wir mittels Hypnose auch Deine Angst vor Krankheiten (Hypochondrie) in den Griff bekommen.
Zurück zum Seiteninhalt